Förderprogramm Trockenmauer-Sanierung 2019 gestartet

Das Förderprogramm der Stadt Ettlingen zur Sanierung von Trockenmauern am Robberg geht 2019 unverändert in das dritte Jahr. In den beiden Jahren zuvor konnten bereits ca. 250m² Mauerfläche saniert werden. Angeboten werden weiterhin zwei unterschiedliche Fördermodelle:

Mauern an öffentlichen Wegen
Sofern solche Mauern von der Stadt Ettlingen als geschädigt bzw. einsturzgefährdet eingestuft sind, werden diese unter der Leitung der Stadt ausgebessert bzw. neu errichtet. Für den Eigentümer verbleibt ein Eigenanteil von 30% der Kosten, die restlichen Kosten übernimmt die Stadt und schreibt diese einem Ökokonto gut.

Mauern innerhalb der Grundstücke
Trockenmauern innerhalb der Grundstücke sind vom Eigentümer bzw. Pächter in Eigenregie zu sanieren. Dies kann entweder in Eigenleistung oder durch Beauftragung einer Fachfirma erfolgen. Der Zustand vor und nach der Sanierung ist entsprechend bildlich zu dokumentieren und der Stadt Ettlingen nachzuweisen. Die Förderung beträgt 100€ pro sichtbarem m² Mauerfläche und 70% der Kosten für das Steinmaterial. Auch hier kommen die von der Stadt aufgewandten Mittel dem Ökokonto zugute.

Anträge zur Förderung von Sanierungsmaßnahmen sind bis spätestens 15. März 2019 bei der Umweltabteilung der Stadt Ettlingen einzureichen. Weitere Details können der Homepage der Stadt Ettlingen entnommen werden. Dort findet sich auch das aktuelle Antragsformular sowie die gültigen Förderrichtlinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.