Bericht von der 190. Jahreshauptversammlung

Mit Corona-bedingter Verspätung und verstärkten Auflagen aus der Corona-Verordnung konnten die Robbergfreunde Ettlingen e.V. am 8. August ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durchführen. Während seines Jahresrückblickes rief der 1. Vorsitzende Peter Burgert noch einmal die wichtigsten Ereignisse und Aktivitäten in Erinnerung. So z.B. die geführten Wanderungen am Robberg mit den Schwerpunkten Historie, Trockenmauern und Weinbau, Errichtung des neuen Schaukastens am Bismarckturm, der von den Robbergfreunden in 2019 verantwortete „Weitblick vom Bismarckturm“ sowie diverse gemeinschaftliche Aktivitäten in der Weinbau AG. Außerdem teilte er seinen Rücktritt vom Amt des 1. Vorsitzenden aus persönlichen Gründen mit Beendigung dieser Jahreshauptversammlung mit.

Nach den Berichten von Kassier Bernhard Linz und den Kassenprüfern Nora Drücke und Axel Siemers erfolgte die Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung. In den turnusmäßige anstehenden Wahlen wurden anschließend der 2. Vorsitzende Tobi Börstler sowie der Schriftführer Berend Schlüter in ihren Ämtern bestätigt. Ein ausführlicher Bericht über die Aktivitäten der Weinbau AG und eine Aussprache über aktuelle Themen beendeten die Tagesordnung.

Vor offizieller Schließung der Jahreshauptversammlung richtete Peter Burgert noch Abschiedsworte an die Mitglieder. Die Position des 1. Vorsitzenden bleibt damit derzeit unbesetzt. Die Vorstandsmitglieder bedankten sich bei Peter Burgert für die geleistete Arbeit für die Robbergfreunde und wünschten ihm viel Erfolg für die Zukunft. Der sonst übliche gemeinsame Imbiss im Nachgang zur Jahreshauptversammlung musste in diesem Jahr aufgrund der Coronabeschränkungen leider entfallen. Die Jahreshauptversammlung schloss mit dem Dank an die Marinekameradschaft für die Betreuung und die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.